zurück zur Übersicht

Ausbildung zur/zum Mechatroniker/in


Die Ausbildung zum/zur Mechatroniker/in

Die Ausbildung zur/zum Mechatroniker/in ist eine duale Ausbildung, d. h. es findet Theorieunterricht in der Berufsschule sowie Praxis im Betrieb statt.

Die Ausbildung ist eine Kooperationsausbildung mit den Berliner Wasserbetrieben.

Die ersten 1,5 – 2 Jahre lernst du in den Lehrwerkstätten der Berliner Wasserbetriebe. In der  zweiten Ausbildungshälfte lernst du in den Bädern der Berliner Bäder-Betriebe den Umgang mit der Bädertechnik kennen.

Die wichtigsten Ausbildungsinhalte sind:

  • Installieren elektrischer Baugruppen
  • Messen und Prüfen elektrischer Größen
  • Installieren und Testen von Hard- und Softwarekomponenten
  • Betreiben und Überwachen der Schwimm- und Badebeckenwasseraufbereitungsanlagen
  • Bedienen und Überwachen der Gebäudeleittechnik
  • Störungserkennung sowie Einleitung von Sofortmaßnahmen
  • Montieren, Demontieren und Reparieren von Anlagen
  • Programmieren, Inbetriebnahme, Bedienen und Instandhalten mechatronischer Systeme

Die reguläre Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre.


Voraussetzungen

Als Mechatroniker/in benötigst du mindestens einen mittleren Schulabschluss mit mindestens befriedigenden Leistungen in Deutsch, Mathematik und naturwissenschaftlichen Fächern.

Schulnoten sind jedoch nicht alles.

Wichtig sind außerdem, dass dich das Schrauben und Reparieren begeistert, du verantwortungsbewusst und zuverlässig bist sowie gern im Team arbeitest und aufgeschlossen gegenüber anderen Menschen bist.


Wann, wie und wo kann man sich bewerben?

Mit der Bewerbung sollte man nicht bis zum Ende der Schulzeit warten. Der beste Bewerbungszeitpunkt ist nach Erhalt des Versetzungszeugnisses in die Abschlussklasse.

Die Ausbildung startet jeweils am 01. September alle zwei Jahre! Die Bewerbungsfrist beginnt bereits im Herbst des Vorjahres. Hier könnt Ihr schauen, ob unsere Ausschreibung online ist.

Diese Unterlagen sind notwendig:

  • Anschreiben mit Ihrer Motivation für die Berufswahl
  • Tabellarischer Lebenslauf 
  • Zeugnisse der letzten 2 Halbjahre
  • Nachweise für Zusatzqualifikationen wie Rettungsschwimmschein, Computerkenntnisse; Fremdsprachen, Vereinsaktivitäten oder sonstiges gesellschaftliches Engagement.

Tipps:

In dem Anschreiben würden wir gerne erfahren, wie Sie auf den Ausbildungsplatz aufmerksam geworden sind und warum Sie sich für diese Berufsausbildung entschieden haben, sowie welche Fähigkeiten und Motivation Sie für diesen Beruf mitbringen.

In den tabellarischen Lebenslauf gehören Angaben zur Person, zur Schulbildung und den entsprechenden Zeugnissen. Auch berufliche Praktika, besondere Begabungen oder Hobbys,  wie etwa handwerkliche Fähigkeiten sollten mit einfließen.

Haben Sie noch Fragen, dann schreiben Sie uns gern:

ausbildung@berlinerbaeder.de


Das Bewerbungsverfahren

Habt Ihr Eure Bewerbungsunterlagen fristgerecht eingereicht und erfüllt die o. g. Voraussetzungen werdet Ihr zu einem schriftlichen Test eingeladen. Dieser wird – wie die Ausbildung - in Kooperation mit den Berliner Wasserbetrieben durchgeführt.