Pressestelle

Die Abteilung Kommunikation der Berliner Bäder-Betriebe versorgt Medienvertreter:innen mit den nötigen Informationen und verantwortet auch die interne Kommunikation. Gäste, die Fragen an die Berliner Bäder haben, finden im Kundenzentrum kompetente Ansprechpartner:innen.

Für Presseanfragen nutze bitte die Telefonnummer (030) 787 32 615 oder die E-Mail-Adresse presse@berlinerbaeder.de. Über diese Mailadresse kannst du uns auch eine Bitte um Aufnahme in den Presseverteiler schicken.

 

 

Dr. Matthias Oloew

Leiter Abteilung Kommunikation

Kristina Tschenett

Stellvertretende Leiterin und zuständig für Stakeholdermanagement

 

Claudia Blankennagel

zuständig für Medienanfragen

Martina van der Wehr

zuständig für Medienanfragen und Öffentlichkeitsarbeit

Anne Lepski

zuständig für interne Kommunikation

 

Kristina Pomplun

zuständig für interne Kommunikation

Pressemitteilungen

Freier Eintritt über die Ostertage. Schwimmhallen öffnen während der Ferien länger. Die Sommerbäder werden für die Saison vorbereitet.

 

Ausstand soll diesmal den ganzen Tag dauern. Die BBB bitten ihre Gäste um Verständnis.

 

Die Sanierung des beliebten Kreuzberger Bades beginnt erst im Juli. Schulen und Vereine benötigen kein Ausweichquartier.

 

Nach Beschwerde einer Kundin stellen die BBB klar: Frauen müssen ihre Brüste in den Bädern nicht bedecken.

2023 werden drei weitere Schwimmbäder saniert. Wellenbad am Spreewaldplatz ist mit 42 Millionen Euro die größte Einzelinvestition

Die Berliner Bäder-Betriebe (BBB) suchen Saisonkräfte für den Sommer 2023.

Hallenbad wird zurzeit eingerüstet. Dach des Bades muss erneuert werden. Badebetrieb kann uneingeschränkt weitergehen

2. Indoor-Cup in der SSE: Fun- und Profiwettbewerbe finden parallel statt, Interessierte können kostenlos beim Spektakel zuschauen.

Nichtschwimmerbecken aus Edelstahl und neue Technik: Bad in Prenzlauer Berg empfängt ab Montag Gäste