Fragen und Antworten zum Online-Verkauf

Wo kann ich die Tickets kaufen?

Der Ticketverkauf funktioniert über unsere Homepage, von dort wird man dann zum Shop weitergeleitet.

Kann ich auch Tickets an der Badkasse kaufen?

Nein. Wir möchten Warteschlangen an den Kassen vermeiden und auch die Bezahlung mit Bargeld. Außerdem ist die Zahl der Tickets begrenzt. Es wäre schade, wenn Leute zum Bad fahren, um dann festzustellen, dass niemand reindarf, weil die Kapazität ausgelastet ist. Und – ganz wichtig – beim Kauf im Internet müssen Sie den Namen der Ticketinhaber angeben, falls Kontakte im Corona-Infektionsfall zurückverfolgt werden müssen.

Welche Tickets können erworben werden?

Wir bieten zurzeit nur eine Form von Ticket an. Es kostet 3,80 Euro – in allen Freibädern, für alle Nutzergruppen. Zudem gibt es verschiedene Zeitfenster, für die so ein Ticket gekauft werden kann.

Inhaberinnen und Inhaber einer gültigen BäderCard können für Bad-Besuche ab dem 1. Juni 2020 entgeltfreie Zeitfenster-Tickets online erhalten. Einlass ins Bad ist jedoch nur möglich, wenn der Name auf dem Zeitfenster-Ticket mit dem auf der BäderCard identisch und die BäderCard gültig ist.

Kann ich nur ein einziges Ticket kaufen?

Nein, pro Bestellung können maximal fünf Tickets für ein Bad gekauft werden – das können Tickets für fünf Personen in diesem Bad sein oder auch für eine Person an fünf Tagen. Die Tickets können maximal für sieben Tage im Voraus gekauft werden.

Wie funktioniert der Kauf?

Zuerst muss das Bad ausgewählt werden. Dort ist ein Kalender hinterlegt und die verschiedenen Zeitfenster, in Abhängigkeit vom Bad sind es zwei oder drei. Wenn man darauf klickt, sieht man noch mal Datum und Zeitfenster und wie viele Tickets es noch gibt. Jetzt kann die Anzahl der Tickets ausgewählt und in den Warenkorb gelegt werden. Von dort kann man dann zu einem anderen Termin wechseln, bis fünf Tickets ausgewählt oder im Warenkorb sind.

Was bedeutet das Zeitfenster?

Das Zeitfenster-Ticket berechtigt Badnutzung während der angegebenen Zeit, meist sind das drei oder vier Stunden. Das bedeutet aber nicht, dass das Bad auch zum frühestmöglichen Zeitpunkt betreten werden muss. Wichtig ist zu beachten, dass das Schwimmbecken eine halbe Stunde vor Ablauf des Tickets verlassen werden muss.

Womit kann ich bezahlen?

Mit Kreditkarte und PayPal. Wir arbeiten aber an weiteren Lösungen.

Muss ich das Ticket ausdrucken?

Nein. Auf dem Ticket befindet sich ein QR-Code, der an der Kasse vorgezeigt werden muss – das geht wie auf dem Flughafen entweder ausgedruckt oder übers Handy.

Muss ich einen Namen beim Kauf angeben?

Ja, wir benötigen pro Ticket einen Namen und eine Telefonnummer; wer den Kauf tätigt, muss auch die Emailadresse hinterlassen. Die Namen werden erfasst, falls es in einem Bad eine Corona-Infektion gibt, damit die Kontakte nachvollzogen werden können. Die Namen würden im Fall der Fälle dem Gesundheitsamt gemeldet.

Wie lange werden die Namen gespeichert.

Vier Wochen.

Wie lange sind die Tickets gültig?

Das Ticket ist an diesem einen Tag und an das gebuchte Zeitfenster gebunden, das ist wie beim Theater.

Sind die Tickets übertragbar?

Nein. Der Kauf kann auch nicht rückgängig gemacht werden.

Was ist, wenn ich mein Ticket vergessen habe, reicht dann auch eine Kaufbestätigung an der Kasse?

Nein, das Ticket ist die Kaufbestätigung.

Ausbreitung des Corona-Virus: wichtige Fragen und Antworten

Wann können die Bäder wieder öffnen?

Der Senat hat eine Öffnung von Freibädern ab dem 25. Mai grundsätzlich ermöglicht. Voraussetzung ist ein für jeden Bad-Standort spezifisches Hygiene- und Nutzungskonzept. Auf der Grundlage dieser Konzepte erteilen die Gesundheitsämter schließlich die Freigabe für die jeweiligen Bäder.

Sobald uns die jeweiligen Genehmigungen vorliegen, werden wir Sie hier über die Standorte, die geöffnet werden können, sowie die Zeitpunkte der Eröffnung informieren. Bis dahin bitten wir noch um etwas Geduld.

Wird es Einlassbeschränkungen geben?

Ja. Der Besuch wird nur möglich sein mit einem Online-Ticket, das ein Zeitfenster vorgibt. So möchten wir möglichst vielen Kundinnen und Kunden die Chance geben, ein Bad zu besuchen.

Welche Tarife wird es geben?

Anstelle des bislang gültigen Tarifsystems wird es einen Einheitstarif geben, der 3,80 € pro Besuch und Zeitfenster beträgt.

Alle bisher bekannten Tickets (Mehrfachkarten, die BäderCard, Ticketbuchungen über die Partner UrbanSportsClub, Gympass und Qualitrain sowie der SuperFerienPass) haben keine Gültigkeit. Auch eine Sommer-Mehrfachkarte wird es in diesem Jahr nicht geben.

Die Vereinfachung des Tarifsystems ist unbedingt notwendig, um Warteschlangen zu vermeiden und die Möglichkeit der Nachverfolgung der Kontakte zu gewährleisten.

Welche besonderen Regeln werden in den Bädern gelten?

In allen Bereichen (auch im Wasser) müssen Abstandsregeln eingehalten werden.
Dafür sind ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Rücksicht jedes einzelnen Badegastes erforderlich.

Um die Einhaltung der Abstandsregeln zu gewährleisten, ist in jedem Bad insgesamt sowie auch in den Becken nur der Aufenthalt für eine vorgegebene Anzahl an Personen zulässig. Die Anzahl ist abhängig von der jeweiligen Größe der Becken und Liegeflächen.

Duschen und Umkleiden sowie auch Spielplätze, Rutschen und Sprungtürme bleiben vorerst geschlossen.

Schließfächer für Wertsachen sind in begrenzter Anzahl nutzbar.

Bitte beachten Sie, dass die Regelungen nicht von unseren Kolleginnen und Kollegen in den Bädern gemacht werden, sondern uns von den allgemein gültigen Hygiene- und Abstandsregeln zur Eindämmung der Pandemie vorgegeben werden. Dennoch sind unsere Kolleginnen und Kollegen in den Bädern für die strikte Einhaltung dieser Regeln verantwortlich. Bitte beachten Sie die entsprechenden Informationen und Aushänge in den Bädern und befolgen Sie die Hinweise des Personals.

Wie wird der Einlass geregelt?

Tickets können ausschließlich online gebucht werden und nur für ein bestimmtes Zeitfenster.

Damit gewährleisten wir ein kontaktloses Zahlen, die Begrenzung der Gästezahlen in den Bädern sowie die Vermeidung von Warteschlangen an den Kassen. Auch können wir nur auf diese Weise die Auflage erfüllen, im Bedarfsfall die Kontaktwege nachzuverfolgen.

Informationen zu den Zeitfenstern und zur Online-Buchung folgen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.

Ist das Kundenzentrum in der Schwimmhalle Fischerinsel geöffnet?

Nein. Die Kolleginnen und Kollegen sind jedoch telefonisch oder per E-Mail erreichbar zu diesen Zeiten:

Montag und Dienstag von 9:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag von 10:00 bis 16:00 Uhr

Telefon:   (030) 787 32 32-00 /
    oder:   (030) 787 32 -685
Mail: kundenbetreuung@berlinerbaeder.de

Ich habe an einem Schwimmkurs teilgenommen, der noch nicht beendet worden ist, oder habe einen Schwimmkurs gebucht, der infolge der Bäderschließung nicht stattfinden konnte. Wird es Ersatztermine geben?

Wann wieder Kurse in den Bädern stattfinden und Kursstunden nachgeholt werden können, hängt vom allgemeinen Pandemiegeschehen ab. Wir bitten um Verständnis, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt dazu noch keine Aussage treffen können.

Wir arbeiten an einer Lösung für diese Fragestellung und bitten noch um etwas Geduld.